Tra­di­tion

Weithin sichtbar krönt Stradens mittelalterlicher Ortskern eine Hügelkuppe, die sich bei genauer Betrachtung als Weinberg entpuppt – eine klein strukturierte, grüne Insel mit vielen Rieden.
Bereits im 16. Jhdt. war es so und das Bild dürfte sich auch in Zukunft nicht ändern, weil für die angebauten Reben hier alles besonders gut passt und unsere Sinne für die Schönheit der Vielfalt sensibilisiert sind.

Mit einer jahrhundertealten Weinbautradition im „background“ erkennen wir Stradener Winzer das Leben und Arbeiten an diesem klimatisch und geografisch bevorzugten Ort als Privileg. Ein Geschenk, das wir gerne mit Ihnen teilen: Fühlen Sie sich herzlich eingeladen, unsere Weingüter und Feste zu besuchen.

Dass hier auch zahlreiche Spitzenrestaurants, Wirtshäuser und Buschenschenken zu finden sind, versteht sich von selbst. Guter Wein und gutes Essen sind schließlich beste Freunde.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihre Stradener Weinbauern

Kontakt
historische Skizze Straden
Straden erleben klein
Straden Hügel

Wein­ort Straden

Die Ortslage Straden im Süden des Weinbaugebiets Vulkanland Steiermark ist einzigartig: Sanfte Hügel, ein erloschener Vulkan und inselartig verstreute Weingärten prägen das idyllische Landschaftsbild.

Über Jahrtausende schwemmten Flüsse Schotter an und formten die sanften Hügel, die Sie heute sehen. Auch ein erloschener Vulkan (Stradner Kogel) prägt das Landschaftsbild, in dem die Weingärten inselartig verstreut wurzeln. Ausgerichtet nach Ost, Süd und West findet man sie auf steilen Hänge und Hochplateaus in einer Höhe von 280 bis 440 Metern. Mittendrin: der historische Marktplatz von Straden.
Das illyrische Klima mit pannonischen Einflüssen prägt diese trockensten und heißesten Lagen der Steiermark. Dabei unterscheiden sich die Böden oft auf kleinstem Raum: tiefgründige, teils kalkhaltige Sedimente (Schotter, Flussablagerungen) wechseln mit Sand- und Ton (Meeresablagerungen) oder verwittertem Vulkangestein (Basalt und Tuff).

Spannend: Jede Riede ist anders, jeder Wein unverwechselbar und einzigartig.

Grauburgunder Weingut Neumeister

Weiße Diva Grau­­bur­­­gunder

Warum gerade Grauburgunder? Die Steiermark ist für ihre Sortenvielfalt bekannt, doch nur 2,10 % ihrer Rebflächen sind mit Grauburgunder (Pinot Gris oder Ruländer) bepflanzt. Wie wurde die Rarität zur Leitsorte von Straden?

Die Antwort ist Geschichte: Schon unsere Großväter wussten, dass diese Rebsorte im lokalen Terroir besonders gut gedeiht – vorausgesetzt man überlässt ihr die besten Lagen: luftig und mit kargen Böden. Gut möglich, dass Kinder und Enkel mit den Rebflächen auch den nötigen Idealismus erbten – frei nach dem Motto: „Scheue schwere Wege nicht, wenn du etwas Besonderes erschaffen willst.“
Grauburgunder erweist sich nämlich als kapriziöse Diva, die den Weinbauern äußerstes Feingefühl abverlangt. „Unsere schwierigste Rebsorte“ sagen viele; die stark selektive Handlese ist ein Muss. Dass Grauburgunder aus Straden durch Ausdrucksstärke und Eleganz von sich reden macht, liegt wohl am richtigen Platz und den passenden Menschen, die ihn zu Höchstform auflaufen lassen.

Das Fundament der Vielfalt ist die Einzig­artigkeit.
ERNST FERSTL

Das sind wir

Besuchen Sie uns. Jederzeit Online, auf Messen und bei Veranstaltungen. In unseren Betrieben sind Sie natürlich auch herzlich willkommen – am besten nach voriger Anmeldung, damit wir uns Zeit für Sie nehmen können.

Mit einem Klick auf das Foto gelangen Sie zum jeweiligen Weingut.

Weingut Dunkl

Weingut Dunkl

Weingut Edelsbrunner

Weingut Edelsbrunner

Weingut Fassold

Weingut Fassold

Weingut Frauwallner

Weingut Frauwallner

Krispel

Weingut Krispel

Bio-Weingut Monschein

Bio-Weingut Monschein

Christoph Neimeister

Weingut Neumeister

Weingut Pock

Weingut Pock

Edi Tropper

Weingut Tropper

Straden erleben

Der historische Ortskern von Straden bietet Festen, Konzerten, Theateraufführungen und der Kunst eine Bühne. Manchmal auch der Stille. Lassen Sie sich von ihr inspirieren, zum Nichtstun, zum Schauen, zum Fühlen und vor allem: zum Staunen.

Worüber staunen? – Über vier Kirchen auf kleinstem Raum, umgeben von einer mächtigen Festungsmauer. Über die exponierte Lage des Friedhofs, und die Dichte an kulinarischen Top-Adressen und Gastgebern.

Oder über die weitreichende Aussicht, vor Millionen Jahren noch Meerblick, später das Panorama eines flachen Sees. Über Jahrtausende spülten mächtige Flüsse hier Schotter an und schufen die heutige Landschaft. Der Stradener Kirchberg ist zu einem großen Teil „aus Kalk gebaut“. Der Stradener Kogel über dem Gleichenberger Tal, war einmal ein Vulkan.

Gastgarten De Merin

Termine
Grauburgunder-Winzer

1. April 2023:
Weinreise Straden

27. Mai 2023:
Tag der offenen Kellertür

Thermen-und Vulkanland
Region entdecken Unterkunft finden
Logo Buschenschankfuehrer Straden
Buschenschenken in und um Straden
Straden Steiermark
Weinbauern in Straden
Winzer Vulkanland
Weinbaugebiet Vulkanland Steiermark
Marktgemeinschaft Steirischer Wein
Marktgemeinschaft Steirischer Wein

WEINBAUVEREIN STRADEN
Obmann: Walter Frauwallner
E-Mail: weingut@frauwallner.com
Mobil: +43 676 6036911

Impressum/Datenschutz